Master – Take 3

Hallo ihr Lieben!

Na, hat bei euch auch das Wintersemester angefangen?

Bei mir geht es nun seit einer Woche und ich kann es gar nicht richtig fassen, dass ich nun tatsächlich schon im 3. Mastersemester bin.

Bald habe ich es wieder geschafft.

Dann ist mein Masterstudium vorbei und ich M.Sc Landschaftsarchitektur.

Nach 3 Jahren Arbeit könnte ich dann in die Architektenkammer gehen und die geschützte Berufsbezeichnung „Landschaftsarchitekt“ tragen.

Aber zuvor muss ich natürlich mein 3. Semester gut bestehen.

Für alle LA- Studenten unter euch, möchte ich euch daher meine Semesterplanung zeigen und euch den ein oder anderen Tipp geben, wie das Wintersemester (außer vielleicht an Weihnachten 😉 ) nicht in Stress ausartet.

 

Wie die fleißigen Leser meines Blogs bereits wissen, habe ich in diesem Semester eine Doppelbelastung zu managen. Durch meine 24h im Job, muss ich mein Studium sehr genau takten, damit ich alle Kurse belegen kann.

 

Tipp: Wenn ihr durch Jobben, Hiwi oder Beruf nur ein bestimmtes Zeitfenster für Vorlesungen  zur Verfügung habt, dann müsst ihr gut planen. Pflichtveranstaltungen sollten auf jeden Fall belegt werden. Im Master hat man meist das Glück, dass es kaum noch Pflichtveranstaltungen gibt, sodass ihr dort relativ entspannt an die Planung herangehen könnt. Wahlveranstaltungen sollte ihr entsprechend eures Zeitfensters und euer Vorlieben belegen. Wenn ihr euch für ein Wahlmodul in Stress stürzt, werdet ihr es bald sausen lassen, wenn es euch keinen Spaß macht, ebenso.

Ich hatte das Glück, dass alle meine Pflichtveranstaltungen an zwei Tagen lagen, sodass es mit dem Job keine Probleme gab. Nun hieß es noch die richtigen Wahlmodule zu finden. Hier habe ich mich diesmal an meinen neuen Job und den dort benötigten Skills orientiert und Module in Landschaftsplanung mit spezieller Vertiefung (Verkehr und Wasser) und Projektmanagement belegt.

 

Es gibt noch viele weitere Module, die ich gern belegen würde, aber leider habe ich dafür keine Zeit.

 

 

Tipp: Überanstrengt euch nicht. Belegt nicht mehr Module als ihr leisten könnt. Belegt aber auch nicht zu wenig. Und überlegt, ob es sich in diesem Semester nicht vielleicht lohnen würde mal über den Tellerrand zu schauen und ein Modul aus dem Studium generale oder aus dem Sprachenlabor zu belegen.

Bei einem meiner Module hatte ich großes Glück. Ich wollte es unbedingt belegen, es überschnitt sich allerdings mit einem Pflichtmodul. Zum Glück konnte mir die Stundenplanverantwortliche helfen und das Modul konnte verlegt werden.

Tipp: Wenn ihr bei eurem Stundenplan Probleme habt, dann sprecht mit den Verantwortlichen. In den meisten Fällen möchte die Professoren und Mitarbeiter euch helfen. Schließlich sollen die einzelnen Kurse auch voll werden.


Insgesamt sieht mein Stundenplan nun so aus:
 Mo  Di
Mi
 Do  Fr
 Arbeit  Pflicht 1  Arbeit  Pflicht 2  Arbeit
 Arbeit  Wahl 1  Arbeit  Pflicht 3  Arbeit
 Arbeit  Wahl 2  Arbeit  Wahl 3  Arbeit
 Sport 1    Sport 2
 
Zusätzlich möchte ich noch an mindestens zwei Sportkursen teilnehmen.

Tipp: Schaut euch unbedingt die Unisportkurse an. Sie sind sehr günstig und zusätzlich bieten sie unglaublich viele verschiedene Sportarten an. Und wenn man einen vollen und eng getakteten Wochenplan hat, dann sollte man unbedingt für den körperlichen Ausgleich sorgen.

Ihr seht also, ich habe mir einiges für dieses Semester vorgenommen und bin gespannt, wie ich das „Duale“ Studium hinbekomme.

 

Es wird sicherlich viel Arbeit sein, aber ich denke mit der richtigen Motivation und mit dem richtigen Zeitmanagement bekommt man es ganz gut hin.

 

 

Tipp: Arbeitet kontinuierlich an euren Aufgaben im Studium, wenn euer Stundenplan eng getaktet ist, habt ihr einfach keine Zeit mehr, die Aufgaben irgendwann nachzuholen. Nutzt verschiedene Zeitmanagementstrategien und plant immer mal wieder Pausen ein  in denen ihr eure Reserven wieder auffüllen könnt. Verplant keinesfalls alle Zeit die euch zur Verfügung steht arbeitet mit Zeitpuffern.

 
Habt ihr noch Tipps für mich? Oder möchte noch jemand andere Tipps haben?
Ich freue mich auf eure Kommentare.
Bis Bald!
Euer
Blogunterschrift
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: