Herbstfreuden

Der Sommer neigt sich – leider – langsam dem Ende entgegen. Wir merken es, wenn es früh plötzlich wieder dunkel ist. Wir merken es, wenn die Bäume nach einem grauen Tag voll Wind und Regen ihre Blätter fallen lassen. Wir merken es daran, dass unsere Sommerblumen langsam verblühen.
Aber nur, weil sich der Sommer dem Ende entgegen neigt, heißt es nicht, dass wir nur noch auf einen tristen und leeren Balkon oder einen grauen Garten schauen müssen. Tatsächlich biete der Herbst eine Vielzahl von Pflanzen, Farben und Formen, die nun besonders schön zur Geltung kommen.

Herbstblumen:

Als möchte der Herbst uns zeigen, dass er dem Sommer in nichts nachsteht, fangen jetzt besonders schöne und farbenfrohe Blumen an zu blühen. Allen voran Chrysanthemen, Astern, Dahlien, Anemonen, Tagetes sowie Knöterich und ich muss gestehen, bei diesen Blumen handelt es sich fast vollständig um meine Lieblingsblumen. Zudem sind diese Herbstblumen recht pflegeleicht und können wunderbar miteinander kombiniert werden.

Natürlich sehen auch reine Dahlienbeete wunderschön aus, aber ich finde eine Mischung aus den herrlichen Herbstblumen, wie Herbstanemone, Dahlie und Chrysantheme, dazu die Silberkerze und das ganze abgerundet mit einigen schwingenden Gräsern macht aus dem Herbstbeet eine kleine Besonderheit. Und auch eine Pflanzung von Sonnenbraut und Herbstaster vor dem sich färbenden Chinaschilf kann wunderbar aussehen.


Wer es noch ein wenig herbstlicher mag oder vielleicht nur seine Balkonkästen neu bepflanzen möchte, der kann sich jetzt Heide kaufen. Diese blüht gerade wunderschön in weiß und rosa und sieht auch im Winter immer noch gut aus. Dabei sieht die Heide sowohl allein gepflanzt, als auch mit Alpenveilchen und kürzeren Gräsern gemischt, sehr gut aus.

Herbststräucher:

Ob Euyonimus, Perrückenstrauch, Cornus oder Glanzmispel – jetzt im Herbst zeigen viele, scheinbar unscheinbare Sträucher, was sie wirklich können. Wunderschöne Blattfärbungen sorgen jetzt für Hingucker im eigenen Garten und lassen vergessen, dass der Herbst auch trist und grau sein kann. Besonders schön sieht die Blut-Berberitze aus, die nicht nur im Herbst mit ihrer roten Färbung begeistern kann.

Herbstbäume:

Im Herbst sehen fast alle Laubbäume wunderschön aus. An Obstbäumen zeigen sich noch Apfel und Birne als gesunde Farbtupfer und auch der Fächerahorn zeigt seine farbige Pracht. Wer den Indian Summer in seinen Garten holen möchte, der sollte neben verschiedenen Ahornarten und auch Ginko, Bäume wie Färberbaum, Felsenbirne und Amberbaum pflanzen. Natürlich ist es dabei immer besser auf einheimische und regionale Baumarten zu setzen, da diese an unsere Regionen besser angepasst sind und dadurch weniger Pflege benötigen.

Wer sich nun nach seinem eigenen Herbsttraum im Garten sehnt, aber bisher noch keiner der Pflanzen hat, für den ist jetzt die richtige Pflanzzeit. Jetzt kann man überall die wurzelnackten Pflanzen kaufen, die dann über den Winter genug Zeit zum „Ausruhen“ und Anwachsen haben und schon im nächsten Jahr mit Blüten- und Blätterpracht verzaubern können.

Wie sieht euer Garten oder euer Balkon im Moment aus? Freut ihr euch auf den herbst oder trauert ihr dem Sommer schon hinterher? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Eure

Blogunterschrift

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Herbstfreuden

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: