Studienguide für den Bachelor

Für viele Abiturienten ist es bald so weit! Die Abiturprüfungen stehen an!

Und dann? Ist man erst mal frei? Tausende von Möglichkeiten stehen einem offen! Gap Year, Work and Travel, Praktikum, Ausbildung oder doch lieber ein Studium? Wer die Wahl hat…

Wenn ihr euch für Landschaftsarchitektur entscheidet, dann habt ihr ebenfalls die Wahl zwischen vielen Möglichkeiten. Damit diese Wahl nicht zur Qual wird, möchte ich euch heute in einem kleinen Studienführer ein paar Möglichkeiten aufzeigen.

Landschaftsarchitektur Bachelor

Landschaftsarchitektur ist an allen Hochschulen auf das Bachelor- und Mastersystem umgestellt wurden. Hier gibt es also keine Unterschiede mehr und macht es euch leicht nach dem Bachelor zum Beispiel noch einmal die Uni zu wechseln.

Aber wo kann man eigentlich Landschaftsarchitektur überall studieren? Und was ist besser? Uni oder FH?

Studienorte für Landschaftsarchitektur Bachelor:

Studienort FH oder Uni Semesteranzahl Bewertung Study Check Subjektive Bewertung von mir
Berlin Technische Uni 6 Semester/

8 Semester

3,8/5 – 100% Empfehlung
Berlin FH 7 Semester 3,1/5 – 67% Empfehlung
Bernburg FH 8 Semester 3,5/5 – 100% Empfehlung Campus ist mitten im Grünen, dafür aber etwas abgelegen, teilweise Schwer-punkt auf Naturschutz/Landschaftsplanung
Dresden Technische Uni 6 Semester 3,1/5 – 80% Empfehlung Sehr eng mit reiner Architektur verknüpft, sehr künstlerisch in den ersten Semestern, breit angelegtes Fächeran-gebot
Erfurt FH 6 Semester 3,4/5 – 60% Empfehlung

Master mit 4,1/5 -100% Empfehlung bewertet

Sehr engagierte Dozenten und Professoren, breite Fächer-auswahl , trotzdem möglich schnell einen Schwer-punkt zu wählen, absolut empfehlenswert
Geisenheim Uni 7 Semester 4,1/5 – 100% Empfehlung
Hannover Uni 6 Semester 3,3/5 – 88% Empfehlung
Höxter FH 8 Semester 3,8/5 – 93% Empfehlung
Kassel Uni 6 Semester 2,8/5 – 71% Empfehlung

Master mit 3,4/5 – 100% Empfehlung bewertet

Neubrandenburg FH 8 Semester 4,4/5 – 100% Empfehlung
Nürtingen FH 8 Semester 3,5/5 – 94% Empfehlung Achtung, hier liegt der Schwer-punkt NICHT auf der Landschaftsplanung sondern eher auf Landschaftsbau
Osnabrück FH 6 Semester keine Bewertung für Bachelor
Weihenstephan Technische Uni München 8 Semester 4,5/5 – 100% Empfehlung Gilt als sehr gutes Studium, es wird viel Wert auf Auslands-erfahrung gelegt, Auslands-aufenthalt ist verpflicht-end, teures Pflaster
Weihenstephan FH 7 Semester 3,7/5 – 100% Empfehlung Gilt als sehr gutes Studium, allerdings teueres Pflaster

Achtung, ich habe hier nur Studienorte aufgeführt, die tatsächlich Landschaftsarchitektur anbieten. Also auch Fächer in Gartendenkmalpflege und Objektplanung und Landschaftsbau. Es gibt noch eine Vielzahl von Universitäten und Fachhochschulen, die sich vor allem auf die Landschaftsplanung spezialisiert haben.

Hier wären u.a zu nennen: Eberswalde und FH Dresden, beide gelten als gute Studienorte.

Wenn ihr euch dagegen mehr wissenschaftlich ausrichten wollt, dann empfehle ich euch, nach einem Studiengang im Bereich Landschaftsökologie oder Geoökologie zu suchen.

Hier würde sich zum Beispiel Greifswald, Freiberg, Münster, Freiburg. Bayreuth, Karlsruhe oder Oldenburg anbieten.

Wenn ihr euch noch weiter informieren wollt, dann empfehle ich euch die Internetseite: studycheck.de. Dort findet ihr zu allen Bachelor- und Master-Studiengängen Erfahrungsberichte und werdet auch zur jeweiligen Hochschulseite weitergeleitet.

Jede dieser Hochschulen bietet im Übrigen auch mindestens einen Master in Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung/Landschaftsbau oder Ähnlichem an.

An welcher Hochschulform ihr letztendlich studiert ist euch überlassen und hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Ich habe beide Hochschulformen ausprobiert und kann bestätigen, dass FHs praktischer ausgerichtet sind, während Universitäten mehr den Schwerpunkt auf die Wissenschaft legen. Zudem müsst ihr natürlich wissen, wie lange ihr studieren möchtet (6,7 oder 8 Semester, um den Bachelor zu erhalten), in welche Region Deutschlands ihr wollt und welchen Schwerpunkt ihr setzen möchtet.

Was das Gehalt angeht, so gilt laut Statistik: FH Bachelor erhält mehr Geld als Uni Bachelor, Uni Master erhält mehr Geld als FH Master und in einigen wenigen Branchen (große Unternehmensberatungen, etc) möchten man lieber einen Uniabschluss als einen FH-Abschluss sehen. Das alles relativiert sich aber nach einer gewissen Zeit im Beruf. Bessere Kontakte zu regionalen Firmen und Planungsbüros erhält man FHs, Unis dagegen können einem deutlich besser Jobs in der Wissenschaft besorgen. Und promovieren könnt ihr nach wie vor nur an einer Uni.

Ein Vorpraktikum möchte ich euch in jedem Fall empfehlen. Egal, ob es für den Studiengang verpflichtend ist, oder nicht! Wie ihr am besten zu einem Praktikum kommt, werde ich in einem späteren Post noch erläutern.

Ich hoffe, ich kann mit diesem Post eure Entscheidungsfindung ein wenig unterstützen und wünsche euch viel Erfolg bei der Bewerbung. Vielleicht sieht man sich ja!

Euer

Blogunterschrift

Advertisements

Ein Kommentar zu „Studienguide für den Bachelor

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: